Berlin

Erstellt: Donnerstag, 25. Februar 2010 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Januar 2014

Nach Mainzer Staatskanzlei nun in den Bundestag

Berlin01Im vergangenen Jahr folgte das Integrationsprojekt der Integrierten Gesamtschule Horhausen und der Carl-Orff-Schule Engers der Einladung des Ministerpräsidenten Kurt Beck in die Mainzer Staatskanzlei.
In diesem Jahr stand ein weiterer Höhepunkt für das Projekt ins Haus. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Frau Sabine Bätzing besuchten Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen den Bundestag und die Landesvertretung von Rheinland-Pfalz in Berlin.Berlin02
Frau Bätzing stand ihnen mit großer Offenheit Rede und Antwort. Die Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt Berlin beeindruckten Schüler und Begleiter gleichermaßen. Nach drei erlebnisreichen Tagen kehrten alle Teilnehmer erschöpft aber begeistert von den vielen Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstadt zurück. Man freut sich schon jetzt auf die gemeinsamen Aktivitäten in nächster Zeit. Gemeinsame Sportstunden bereiten die Schülerinnen und Schüler auf das nächste Highlight vor: Das Ski-Integrationsprojekt im März 2007.Im Jahre 2003 startete das Projekt unter dem Motto „Beeinträchtigte und nichtbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler fahren gemeinsam Ski.“ Aufgrund des großen Erfolges und der starken Resonanz hat es sich ständig weiter entwickelt und die Aktivitäten auf weitere Bereiche wie Kanufahren, Zelten, Ausgrabungen auf der Burg Reichenstein, Fahrradtouren, gemeinsame Sportstunden und Präsentationen ausgeweitet. Alle Teilnehmer dieses Integrationsprojektes sind sich darüber einig, das die Zusammenarbeit zwischen den beiden Schulen auf einem festen Fundament steht und als „gelebte Integration“ zwischen beeinträchtigten und nichtbeeinträchtigten Schülern angesehen werden muss.

 

Berlin03

Zugriffe: 1731