Winter 2003 (Ahrntal)

Skiprojekt der IGS Horhausen und der Carl Orff-Schule vom 10.01. – 18.01.2003 in Südtirol im Ahrntal

Erstellt: Samstag, 18. Januar 2003 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Januar 2014
Geschrieben von Peter Koßmann

2003_gruppenbildErwartungsfroh starteten 35 Personen am Freitagabend von Willroth nach Südtirol ins Ahrntal. 17 IGS-Schüler und 9 Schüler der Carl-Orff-Schule möchten auf Skiern ihre Beziehungen weiter vertiefen. Ist es überhaupt möglich, dass Behinderte und Nichtbehinderte miteinander Ski fahren?Wie entwickelt sich das Zusammenleben auf engem Raum? Sind alle nichtbehinderten Schüler bereit, jederzeit ihre Hilfe anzubieten? Wird dieses Pilotprojekt eine einmalige Angelegenheit sein und bleiben? Auf diese und viele andere Fragen sollten am Ende dieser Woche ehrliche Antworten gegeben werden.

Da sich alle Teilnehmer von zwei gemeinsamen Treffen kannten, waren keine Berührungsängste zu erwarten.

Nachdem das Gepäck verstaut und alle einen Sitzplatz gefunden hatten, ging die Fahrt in Richtung Süden unter einem großen Abschiedszermonium los.

Kurz hinter Limburg der erste Halt. Da die Bordtoilette vereist war, musste für einen unserer Schüler ein Toilettenstopp eingelegt werden. Bis nach Südtirol sollte dies jedoch der einzige durch uns verursachte Halt bleiben. Die Aufregung während der Busfahrt war so groß, dass kaum jemand Schlaf fand. So kamen wir am frühen Morgen ziemlich übermüdet in Weissenbach an. Da die Zimmer erst gegen Mittag bezogen werden konnten, fuhren wir nach dem Frühstück mit dem Skibus unser Skimaterial abholen.

Zu erwähnen bleibt noch, dass Jan Marcus es vorzog in einem benachbarten Restaurant zu frühstücken, ohne dass er vermisst wurde. Er konnte der Wirtin glaubhaft versichern, dass er die ganze Nacht im Bus gesessen und nun Hunger hat. Nach dieser Aktion wurde „Zählen“ zum wichtigsten organisatorischen Element.

Weiterlesen: Skiprojekt der IGS Horhausen und der Carl Orff-Schule vom 10.01. – 18.01.2003 in Südtirol im Ahrntal