Winter 2011 Sillian (IGS)

"Dicke Tränen am Schluss"

Erstellt: Freitag, 04. Februar 2011 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Januar 2014
Geschrieben von Olaf Keller
Am Unglücksdonnerstag (03.02.2011) fand dennoch das mit Spannung erwartete Skirennen statt. Wir starteten in vier Kategorien. Zuerst rangen die Schüler/innen der LGS-Neuwied um eine Medaille. Die Goldmedaille errang Carlos Marx, Silber ging an Patricia Wolf und Bronze gewann Stefan Limbach. Bei den Anfängern stand Eric Motz auf dem Siegerpodest, rechts neben ihm platzierte sich Alex Kurowski, ein Drittel darunter stand Eileen Krumscheid. Bei den Fortgeschrittenen gewann Karina Barten, gefolgt von Alexander Groß und Theresia Schmitt. In der zweiten Fahrergruppe schoss Felix Badermann (der Schlacke) mit der besten Zeit an allen vorbei auf den ersten Rang. Nur einen Wimpernschlag später fuhr Niklas Zygern durch die Lichtschranke. Dritter wurde Tom Jacoby.

Heute war ein super Skitag, der 04.02.2011!

Nach dem Schreck vom Vortag konzentrierten sich alle Teilnehmer auf das super Wetter, die eingeteilten Gruppen fokussierte Peter Koßmann mit leidenschaftlichem Einsatz mit der Videokamera. Das Ergebnis der Videoaufnahmen wurde am heutigen Abend unter großem Beifall angesehen. Die netten Helfer aus der Eifel sorgten dafür, dass unser Ski-Material und Melissa (Spital in Lienz) unbeschadet ins Hotel befördert wurden. Dafür zollen wir ehrwürdigen Respekt und kameradschaftlichen Dank. Ab nach Hause schallt es durch den „Adler", die Schüler brennen natürlich darauf in heimatliche Gefilde zu kommen. Andererseits weinen sie der guten Stimmung und der Fürsorge in der Unterkunft hinterher.

Morgen ab sechs Uhr steht das Gepäck zum Verladen bereit. Wahrscheinlich startet der Tross um sieben Uhr in Richtung Heimat. Vielen herzlichen Dank für Ihre Geduld, die verständnisvolle Kooperation und die tollen Rückmeldungen im Gästebuch des Integrationsprojektes.

Viele liebe Grüße vom Team um Peter Koßmann

Tagesberichte der LGS-Schüler

Erstellt: Donnerstag, 03. Februar 2011 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Januar 2014
Geschrieben von LGS-Schüler

Constantin Bartel, 12 Jahre, LGS Neuwied

 

Bei der Busfahrt schlief ich oft ein. Wir kommen heil in Sillian an, da holte ich meine Ski heraus von der Ausleihe. Sonntag: fuhren wir endlich los! Ein paar Stürze, dann ging es wunderbar. Montag: das Essen schmeckt wie immer gut! Heute drehte ich mich wieder mit meinen Skiern. Dienstag: ein paar Sprünge und ich flog sehr weit. Wir fuhren wieder bis zu 2.500 m hoch. Heute Abend waren wir noch Eisstockschießen. Mittwoch: meine Sprünge meisterlich von einer Schanze von 5 m flog ich 10 m weit. Aber ich flog oft hin, weil ich  blöd gefahren bin, ich lachte noch nach den insgesamt 7 Stürzen am Tag. Das snow-happening war sehr lustig – ich wurde eingeseift. Das Essen war weiterhin fabelhaft, nur leider wurde ich am Mittwoch krank und heute am Donnerstag bin ich im Hotel „ Schwarzer Adler“ geblieben und habe mich ausgeruht. Viele Grüße! Constantin

 

 

Koray Kürtoglu, 10 Jahre, LGS Neuwied

 

Auf der Hinfahrt, bin ich auf der Busfahrt sehr oft eingeschlafen. Wir sind am Samstag Morgen um 8.30 Uhr in Sillian Hotel „Schwarzer Adler“ angekommen. Am Sonntag bin ich das erste mal mit einer Gondelbahn gefahren. Auf dem sehr hohen Berg oben angekommen, bin ich mit einem kleinen Schlepp-Lift den Übungsberg hinauf gezogen worden. Am Montag bin ich schon mit dem Anker-Lift gefahren. Gestern bin ich schon das dritte mal mit dem Sessel-Lift gefahren und eine steile Piste abgefahren. Ski fahren macht mir sehr großen Spaß! Euer Koray

 

 

Patricia Wolf, 12 Jahre und Tiana Elliott, 15 Jahre, LGS Neuwied

 

Wir sind dieses Jahr schon das 2. mal mit in Sillian dabei. Wir freuen uns, denn Ski fahren macht uns sehr viel Spaß! Heute hat das Skirennen stattgefunden. Wir sind beide super gefahren und hoffen auf ein gutes Ergebnis. Nach dem Abendessen haben wir beide ein Urkunde bzw. eine Medaille bekommen. Morgen ist leider schon der letzte Skitag und am Samstag fahren wir wieder nach Hause! Patricia und Tiana

Ein schwarzer Donnerstag, 03 Feb!

Erstellt: Donnerstag, 03. Februar 2011 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 31. Januar 2014
Geschrieben von Olaf Keller, Max Hermann
Am Vormittag gegen 10.40 Uhr verunglückten einige Schüler des Skiprojektes, weil ein rücksichtloser Fahrer seine Skier nicht im Griff hatte. Er mähte 5 von 8 stehenden Schülern um, als er mit hoher Geschwindigkeit auf die Gruppe zufuhr und bei dem Versuch zu bremsen die Kontrolle über seine Ski verlor und nahezu ungebremst in die Gruppe krachte. Ein Glück blieb es bei einem Schlüsselbeinbruch, einer Gehirnerschütterung und einigen Prellungen. Den Verunfallten geht es soweit wieder ganz gut, eine Schülerin musste zur Kontrolle leider im Krankenhaus bleiben, wird aber morgen wieder entlassen und kann am Samstag mit uns im Bus nach Hause fahren. Als wir sie besuchten, war sie schon wieder guter Dinge, aß ein belegtes Baguette und genoss dazu Apfelschorle und Gummibärchen. Macht euch keine Sorgen!

Liebe Grüße Olaf Keller und Max Hermann